Pflanzanleitungen & Tipps

Pflanzanleitung für das meinwoody-Anzuchtset

Entnehme das Saatgut bzw. die Saatscheibe und entferne die oben liegende Hanffasermatte.

Samentüte: Verteile deine Samen in Daumendicken Abständen auf der Erde und bringe diese ca. 1 cm in die Erde ein.

Saatscheibe im Ganzen auflegen und oberflächlich mit etwas Erde bedecken.

Abschließend wird deine Aussaat wieder mit der vorher entnommenen Hanffasermatte bedeckt. Drücke diese leicht an.

Fülle 200 ml Wasser in ein geeignetes Gefäß (z.B. Untersetzer/Schale/Schüssel) und stelle den Topf, wie in Punkt 1 vorbereitet, in den mit Wasser gefüllten Behälter. Die Erde saugt sich nun langsam mit Wasser voll.

Finde einen Platz mit viel Tageslicht, außerhalb direkter Sonnenein­strahlung. Licht ist in der Keimphase sehr wichtig.

Entferne nach 24 Stunden die Hanffase­rmatte aus Punkt 1. Dein Saatgut ist nun befeuchtet und benötigt viel Licht.

Dein „Woody“ steht an einem schönen Platz, auf einem Untersetzter und du hast dein Saatgut ausgesät. Jetzt noch etwas Geduld und die ersten Samen sprießen.

Achte ab sofort gut auf deinen „Woody“, gieße ihn regelmäßig und halte die Erde schön feucht, aber nicht zu nass, bis deine Samen keimen. Sobald diese gekeimt sind beachte bitte die individuellen Bedürfnisse deiner Sorte.

Jede Pflanze hat in der Keim- und Wachstumsphase ganz individuelle besondere Ansprüche und Bedürfnisse.

Wenn dein Pflänzchen mehr als doppelt so hoch wie der Topf breit ist, solltest du sie umtopfen. Die Pflanze braucht dann mehr Platz für ihre Wurzeln und neue Nährstoffe.

Dank des kompostierbaren Topfes „HANFi“, bleibt deine Pflanze im Topf und muss nicht entwurzelt werden. Setze Topf samt Pflänzchen ganz einfach direkt in den nächstgrößeren Topf bzw. ins Beet oder in die Erde ein. Fülle den Leerraum mit frischer Erde auf.

Sieh haben noch weitere Fragen? Schreibe uns

zuletzt angesehen

oben